Elektroautos erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da immer mehr Menschen auf umweltfreundliche Transportmöglichkeiten umsteigen. Ein wichtiger Aspekt bei der Anschaffung eines Elektroautos ist die Ladekapazität. Es ist wichtig, ein Ladekabel zu wählen, mit dem Sie Ihr Auto so effizient und schnell wie möglich aufladen können. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Ladekapazität Ihres Elektroautos zu kennen.

Die Ladekapazität von Elektroautos

Die Standard-Wechselstrom-Ladekapazität eines Elektroautos bezieht sich auf die Leistung, mit der die Fahrzeugbatterie geladen werden kann. Sie wird in Kilowatt (kW) angegeben und variiert je nach Modell und Hersteller des Fahrzeugs. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Elektroautos die gleiche Ladeleistung haben. Einige können schneller aufgeladen werden als andere. Dies gilt natürlich nicht für das CCS2-Schnellladen, bei dem Gleichstrom (DC) verwendet wird.

Elektroautos und Plug-in-Hybride sind in der Regel mit einer Ladekapazität von:

  • 3.7 kW - Die meisten Plug-in-Hybride, wie z. B. der Mitsubishi Outlander.
  • 7.4 kW - Kleinere und ältere Elektroautos wie der Opel Ampera oder größere PHEV wie ein Range Rover
  • 11 kW - Die meisten E-Fahrzeuge, wie z. B. Tesla Model 3, KIA EV6, Kia Niro, Skoda Enyaq
  • 22 kW - Einige E-Fahrzeuge, wie der Renault Zoe, Smart #3 und Lucid Air

Es gibt auch einige Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von 6,6 kW. Diese fallen eigentlich in die gleiche Kategorie wie die 7,4-kW-Modelle.

Um die Ladekapazität Ihres Elektroautos zu ermitteln, können Sie in den technischen Daten des Fahrzeugs nachsehen oder das Handbuch konsultieren. Sie können sich auch an den Hersteller des Fahrzeugs oder einen Vertragshändler wenden, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn Sie die Ladekapazität Ihres Fahrzeugs kennen, können Sie das für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Ladekabel auswählen.

Phasen und Ampere

Die maximale Ladekapazität eines Ladekabels hängt von der Stromstärke (der maximalen Amperezahl) ab, die das Kabel verarbeiten kann, sowie von der Anzahl der Phasen, mit denen es geladen werden kann.

Typ-2-Ladekabel für Elektroautos sind in der Regel für bis zu 16 Ampere oder 32 Ampere geeignet. Außerdem sind die Ladekabel für 1- oder 3-phasiges Laden geeignet. Das Typ-1-Ladekabel (für ältere Modelle) ist nur für das 1-Phasen-Laden geeignet. Das Ladekabel Typ 2 ist aufgrund der 2 zusätzlichen Pole auch für das 3-Phasen-Laden geeignet. Damit ergeben sich 4 mögliche Kombinationen:

  • 3.7 kW = 1-Phasen-Laden bis zu 16 Ampere
  • 7.4 kW = 1-Phasen-Laden bis zu 32 Ampere
  • 11 kW = 3-phasiges Laden bis zu 16 Ampere (3* 3,7kW)
  • 22 kW = 3-phasiges Laden bis zu 32 Ampere (3* 7,4kW)

Das bedeutet also nicht, dass man für ein 11-kW-Auto unbedingt ein 11-kW-Ladekabel braucht. Auch ein 22-kW-Ladekabel ist durchaus in der Lage, mit 11 kW zu laden.

Berücksichtigen Sie aber immer die Anzahl der Ampere. Wenn Sie ein 7,4-kW-Auto mit einem 11-kW-Ladekabel aufladen, erhalten Sie aufgrund der Amperezahl nur eine Leistung von 3,7 kW.

 

Check out our products

    Wählen Sie Ihr Auto

    Finden Sie die empfohlenen Ladekabel für Ihr Fahrzeug

    Wählen Sie hier Ihr Auto

    Typ 2 Ladekabel

    Die Bedeutung der Anpassung des Ladekabels an die Ladekapazität des Fahrzeugs

    Es ist wichtig, das Ladekabel auf die Ladekapazität Ihres Elektroautos abzustimmen, um eine optimale Ladeleistung zu gewährleisten. Wenn Sie ein Elektroauto mit einer Ladeleistung von 11 kW mit einem 3,7-kW-Ladekabel aufladen, dauert der Ladevorgang dreimal so lange wie das Fahrzeug selbst.

    Die Ladekapazität eines mobilen Ladekabels für Haushaltssteckdosen

    Ein Elektroauto oder ein Plug-in-Hybrid wird in der Regel standardmäßig mit einem mobilen Ladekabel geliefert, das an eine normale 230-V-Steckdose (Schuko) angeschlossen werden kann. Diese reichen in der Regel nur bis zu 10A, was einer Ladeleistung von bis zu 2,3kW entspricht. Bei Voldt® finden Sie jedoch ein mobiles Ladekabel mit einer Stromstärke von bis zu 16A, was einer Ladeleistung von bis zu 3,7kW entspricht. 

    Die Ladekapazität eines mobilen Ladekabels für Starkstrom (CEE)

    Dann gibt es noch die für Starkstrom (CEE-Steckdose) geeigneten mobilen Ladekabel. Diese gibt es in den gleichen Kategorien wie die Typ-2-Ladekabel, also 3,7 kW, 7,4 kW, 11 kW und 22 kW. Beachten Sie jedoch, dass jede Kategorie ihre eigene spezifische Steckdose und den dazugehörigen Stecker hat. Ein mobiles CEE-Ladekabel mit 11 kW kann also wirklich nur an eine 5-polige CEE-Steckdose mit 32 A angeschlossen werden.

    Eine informierte Entscheidung über das Laden Ihres Elektroautos treffen

    Für einen effizienten und sicheren Ladevorgang ist es wichtig, die Ladekapazität Ihres Elektroautos zu kennen und das richtige Ladekabel zu wählen. Indem Sie Faktoren wie Ladegeschwindigkeit, Kompatibilität und Länge des Ladekabels berücksichtigen, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

    Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf eines Ladekabels über die Spezifikationen Ihres Fahrzeugs und Ihrer Ladestation informieren und falsche Vorstellungen über Ladekabel vermeiden. Mit dem richtigen Ladekabel können Sie die Vorteile eines Elektroautos bedenkenlos genießen. Brauchen Sie noch Hilfe? Dann kontaktieren Sie uns schnell, unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter. Sie können auch ganz einfach Ihr eigenes Auto in unserer Datenbank nachschlagen und wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem passenden Ladekabel.

    Check out our products

    Need help in finding the right charging cable for your needs?